26548 Norderney, 1958

Denke noch heute mit Abscheu zurück

Von: K.H.K.

Name des Trägers:
Kostenträger:
Verschickungsort: Norderney Haus Heckenrose
Zeitpunkt der Verschickung: 1958
Dauer der Verschickung: ca 4 – 6 Wochen

Ich wurde durch die Stadt Witten im Jahre 1958 (ich war 13 Jahre alt) ins Haus Heckenrose auf der Insel Norderney verschickt. Bei der Ankunft im Kinderheim mussten wir unsere Butterbrote, die wir auf der Hinreise nicht aufgegessen haben, den Schwestern abgeben. Am nächsten oder übernächsten Tage gab es eine Brotsuppe für alle, die den meisten nicht geschmeckt hat. Wir mussten schon am ersten oder zweiten Tag alles aufessen und wenn wir uns geweigert haben mussten wir so lange vor unseren Tellern sitzen, bis wir es aufgegessen hatten. Das kam mehrfach in der Woche vor, dass wir ein bis zwei Stunden vor den nicht leer gegessenen Tellern sitzen mussten bis wir alles aufgegessen haben.
Da gab es an einem Tag mein damaliges Lieblingsgericht, und zwar: saure Linsen mit Bockwurst. Da bin ich nach 5 Minuten zur Küchenmamsell gegangen und wollte einen Nachschlag haben. Du kriegst keinen Nachschlag, da du ja sonst auch nicht alles aufgegessen hast. Die Zeit in dem Kinderheim war so furchtbar, dass ich froh war, als die Zeit endlich rum war. Es waren nach meiner Erinnerung katholische Schwestern, die uns “betreut” haben. Ich denke noch heute mit Abscheu zurück und ärgere mich, dass ich mich nicht mehr gewehrt habe, da ich ja immerhin damals schon 13 Jahre alt war. Anonymisierungs-ID: agb