26757 Borkum, 1956
55543 Bad Kreuznach, 1960

Ein Mittagessen (Karotteneintopf) habe ich erbrechen müssen. Zur Strafe, habe ich eine 2. Portion essen müssen.

Von: R.Z.
Ich wurde zwischen 1956 und 1960 2 x zum Aufpäppeln verschickt und habe
unterschiedliche Erfahrungen gemacht.
Die erste Verschickung war nach Borkum, in ein von Kath. Schwestern geführtes
Heim. Dort war es ein liebloser Umgang mit den Kindern und hat mein Verhältnis zur
kath. Kirche nachhaltig getrübt. Law und Order und ich (6 Jahre alt) wurde als
‘Scheinheilig’ bezeichnet. Ein Mittagessen (Karotteneintopf) habe ich erbrechen
müssen. Zur Strafe, habe ich eine 2. Portion essen müssen (Gott sei Dank ohne das
vorherige Erbrochene). Seitdem war ich nie mehr in Borkum und hasse Karotten.
Die 2. Verschickung ging nach Bad Kreuznach. Das war nicht konfessionell geführt
und deutlich angenehmer. Das Personal hatte Empathie für die Kinder und der
gesamte Aufenthalt war als positiv empfunden.
Anonymisierungs-ID: ach