77776 Bad Rippoldsau, 1967/1969

Angst gegenüber Nonnen

Von: J.W.

Name des Trägers:
Kostenträger:
Verschickungsort: Bad Rippoldsau
Zeitpunkt der Verschickung: vermutlich 1967 und 1969
Dauer der Verschickung:

Die dürftigen Erinnerungen an die Kinderkuren gehören zu meinen bedrückendsten Erinnerungen, wenn auch nur in wenigen präziseren Bruchstücken vorhanden. Ich wurde laut meiner Eltern zweimal zur Kur verschickt, einmal allein im Alter von vier Jahren, und das zweite Mal zusammen mit meiner Schwester mit 6 Jahren. Ich bin im November 1963 geboren, meine Schwester J., Januar 1966. Das vermutlich erste Mal bin ich mit einer Dampflock zur Kur gefahren, ich glaube in Begleitung einer Nonne. Die restlichen Erinnerungen kann ich zeitlich nicht bestimmen, vermutlich war es aber überwiegend der zweite Aufenthalt. Ich erinnere mich an ein Herrschaftliches Gebäude mit großen Schlafsälen. Wenn ein Kind nach dem zu Bett gehen noch wach erwischt wurde, musste es für eine längere, aus Kindlicher Sicht sehr lange Zeit auf dem dunklen Flur stehen. Ich konnte mich sehr gut schlafend stellen, aber erinnere mich an einen dauernden Zustand der Angst gegenüber der Nonnen. Wenn es etwas zu essen gab, musste dieses gegessen werden, egal, ob man das mochte. Etwas an das ich mich neben der Sache mit der Nachtruhe noch sehr gut erinnern kann. Es gab Milchreis, welchen ich nicht mochte. Vor lauter Angst habe ich ihn in mich hineingestopft, um sofort darauf zur Toilette zu rennen und zu erbrechen. Seitdem reicht der Geruch von Milchreis oder Zimt, um mich fern zu halten. Meine Eltern haben mir sehr viel später erzählt, dass ich wohl die ganze Zeit auch in Sorge um meine Schwester gewesen sein muss, denn man hatte uns getrennt. Und seit ich von der zweiten Kur zurück war, hätte ich bei jeder auch nur leicht unangenehmer Situation sehr auffällig angefangen zu schlucken, was sich erst nach einigen Jahren gelegt habe. Erschreckender Weise waren es gerade Nonnen, die dort für Angst sorgten. Christliche Nächstenliebe stand wohl nicht zur Verfügung!

Anonymisierungs-ID: afy