Bad Nammen (Porta Westfalica), 1948 + 1950

Insgesamt habe ich nur gute Erinnerungen. Zugenommen hatte ich auch jedes Mal.

Von: L.

 Positiv!

Ich, Jahrgang 1938, bin zweimal 1948 und 1950 wegen Unterernährung in Bad Nammen, heute Porta Westfalica, zur Kur gewesen. Ich habe, bis auf den Lebertran, nur gute Erinnerungen. Wir sind jeden Tag im Wald und Wesergebirge gewesen. Wir konnten uns dort richtig austoben. Einmal in der Woche ging es zum „Baden“ nach Minden-Dankersen mit anschliessender sofortiger Bettruhe und dann mit dem Bus zurück ins Heim.

Sogar ein „Spaziergang“ zum Kirchenbesuch nach Lerbeck, auch Porta Westfalica, war inbegriffen.

Träger des Heims war glaube ich das Rote Kreuz.

Insgesamt habe ich nur gute Erinnerungen. Zugenommen hatte ich auch jedesmal.

Freundliche Grüße

Anonymisierungs-ID: aas