Recherche Coaching

Expertinnen-Rat fürs Finden, Sammeln und Auswerten von Dokumenten

Ab sofort können wir allen, die ihre Heimgeschichte recherchieren (wollen) und nicht so recht weiterkommen, ein tolles Angebot machen: „Recherche-Coaching“

Auf dem Kongress der Verschickungsheimkinder in Bad-Sassendorf lernte ich Carmen Behrendt kennen. 

Sie saß in meinem Workshop und wir kamen ins Gespräch. 

Carmen ist Historikerin, promoviert gerade und kennt die unheilvolle Verschickungsheim-Historie aus den Schilderungen von betroffenen Bekannten und Verwandten, die u.a. in den Schwarzwald verschickt waren. Sie will etwas tun, um die Aufklärung voranzubringen

Also:

  • Wer Fragen zur (Archiv-) Recherche hat
  • Wer in Archiven nicht weiterkommt
  • Wer wissen will, wie die gefunden Dokumente zu interpretieren sind

findet in ihr eine hochkompetente und motivierte Ansprechpartnerin und Unterstützerin.

Bei Beratungsbedarf, bitte:

  • Mail an: projekt@akv-nrw.de, Stichwort: Carmen
  • Für die direkte Kontaktaufnahme eine Telefon-Nr. angeben

Wir leiten die Anfrage zur individuellen oder Gruppen-Terminvereinbarung sofort an sie weiter.

Infos zur Vita und inhaltlichen Schwerpunkten

Carmen, Jg. 1993, wohnt in NRW. Sie arbeitet als Zeithistorikerin in der Wissenschaft und studierte an den Universitäten Bochum, Jena und Newcastle (UK) Geschichte, Politik und Anglistik/Amerikanistik. Derzeit schreibt sie ihre Dissertation über die Ordenspolitik des Bundespräsidialamts. 

Dabei geht es auch um Ärzte mit NS-Vergangenheit: So bekam zum Beispiel der Kinder- und Jugendpsychiater und T4-Gutachter Werner Villinger 1952 ein Bundesverdienstkreuz. Die Aufarbeitung der Kinderverschickung liegt ihr persönlich am Herzen.

Maria Dickmeis (Vorstand AKV-NRW)

Recherche Coaching
von der Historikerin Carmen Behrendt

Politik
Protokoll zu Ausschuss Landtag NRW

Oberkassel als Verschickungsort
Bericht, Interview und Dokumente

Zeugnis ablegen
Erzähl uns deine Geschichte